HINWEIS! Diese Seite nutzt Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie dem zu

I understand

Oktober

 

 

Die Blätter fallen und im Garten kehrt langsam Ruhe ein. Der Herbst hat uns eingeholt. Aber auch wenn die Nächte länger werden und der kühle Morgennebel seine Schleier über das Land legt, der Oktober kann auch noch mit schönen, fast sommerlichen, Tagen aufwarten.

 

Die letzten Früchte reifen und können genauso wie die Spätgemüsearten geerntet werden. Die Sonnenblumen und Dahlien leuchten bei der tiefer stehenden Sonne besonders intensiv. Die nun zu erwartenden Nachtfröste werden den Dahlien und den vielen Sommerblüher ein Ende bereiten. Auch wenn die Blütenpracht erheblich nachlässt, der späte Eisenhut, die Anemonen und die Silberkerzen zeigen noch ihre Schönheit. Stehen die Ziergräser trocken und warm, erfreuen sie uns jetzt besonders. Staudensonnenblumen, niedriger und hohe Sonnenhut, Herbstastern und Garten-Chrysanthemen zeigen, dass auch der Herbst seine Höhepunkte in Farbe und Form hat. Wurden die Pflanzen rechtzeitig zurückgeschnitten, blühen auch Rittersporn, einige Phloxsorte, z.B. "Spätrot", und das Mädchenauge [Coreopsis verticillata "Grandiflora"] ein zweites Mal.

 

Oktober, das Gartenjahr läuft ab, ist aber noch nicht zu Ende. In unseren Kalenderblättern finden Sie viele nützliche Tipps und wertvolle Anregungen für die Pflege unserer grünen Begleiter im Haus und Garten. Denken Sie daran, nach dem Sommer ist vor dem Frühling.

 

 

 

Nach oben